Etherpad

Aus Stratum 0
Wechseln zu: Navigation, Suche
Etherpad
Beschreibung: Etherpad-Instanz für kollaboratives Editieren von Text in Echtzeit
Ort: gapadriel
Status: working (Was heißt das?)
Kontakt: Daniel Bohrer
Usage Policy: use for everything. don't break.
Links: https://pad.stratum0.org

Das Etherpad unter https://pad.stratum0.org kann prinzipiell von jeder interessierten Entität in- und außerhalb des Vereins benutzt werden. (Ihr müsst halt wissen, welche Daten ihr mir anvertrauen wollt, obwohl mir das ja egal ist, ich hab besseres zu tun, als in euren Pads zu schnüffeln ;-) --Daniel Bohrer 18:38, 24. Mär. 2015 (CET))

Das Etherpad ist auf gapadriel gehostet.

FAQs

Passwortschutz?

Die Pad-URLs sind nicht irgendwie per Passwort schützbar. Wer die URL hat, kann dort editieren. Wenn ihr ein "geschütztes" Pad benötigt, bedient den großen Button "New Pad" auf der Startseite des Pads, oder wählt manuell eine zufällige Pad-ID als Namen, und lasst die URL nur den entsprechenden Leuten zukommen, die dort schreiben sollen.

Read-Only-Zugriff

Lesezugriff ohne Schreibzugriff ist ebenfalls möglich, dazu gibt es in den Pads den Button "Share this Pad" (Icon: "</>"), im dort erscheinenden Dialog kann die Box "Read only" angekreuzt werden, um entsprechende URLs zu erhalten.

Pads löschen

Als normaler Benutzer ist es nicht möglich, Pads zu löschen. Falls du ein Pad gelöscht haben willst, richte eine formlose Anfrage an mich (Daniel Bohrer 18:38, 24. Mär. 2015 (CET), Kontakt siehe Benutzerseite) und teile mir die URL des Pads mit.

Features

Blog-Preview

Bei Klick auf den Button mit dem Stratum 0-Logo wird eine Vorschau des aktuellen Pad-Inhalts im Blog generiert. Der Pad-Inhalt sollte sinnvollerweise in Markdown verfasst sein. Die Vorschau ist für höchstens 2 Stunden im Vorschau-Blog öffentlich zugänglich und wird dann wieder gelöscht (Cronjob um 17 Minuten nach voller Stunde).

Bugs

Pads laden nicht

Im Moment können nicht mehr als 5 Pads gleichzeitig pro Client geladen werden, sobald ein Pad geschlossen wird, lädt eines der übrigen nach. Der Fehler liegt vermutlich im nginx, ich warte noch, bis nginx 1.3 in Debian kommt. --Daniel Bohrer 21:35, 30. Mär. 2015 (CEST)