RepRap/Parent

Aus Stratum 0
Wechseln zu: Navigation, Suche
RepRap bei der Arbeit

Erster und zweiter RepRap

Diese Seite dokumentiert den Reprap, welcher früher mal im Space stand, und Privateigentum von Daniel ist. Daniel hat den Drucker irgendwann zu sich geholt. Deshalb (aber nicht nur deshalb) war schon lange geplant, einen weiteren RepRap fürs Stratum anzuschaffen:

  • Am 21.05.2012 gab es einen Aufruf zum Pledgefunding, und innerhalb von ca. zwei Tagen gingen Pledges über mehr als genug Geld ein.
  • Seit dem 13.06.2012 läuft nun die Sammlung des Geldes, wobei bis zum 24.06.2012 bereits genug Geld für den eigentlichen Drucker eingegangen war.
  • Kürzlich wurde entschieden werden, dass ein einzelnes Gerät selbst erstellt wird (Kunststoffteile drucken, Rest als Set kaufen), also kein großes Build Event mit Profis.
  • Welches Modell und wo die Teile dafür herkommen, wird gerade geplant.

Der Planungs- und Baufortschritt der nächsten Generation ist zu finden unter Reprap/Child.

Alle folgenden Informationen beziehen sich auf den ersten, nicht mehr hier vorhandenen RepRap.

Hinweise zur Benutzung

Er war nicht gerade billig, deshalb mussten einige Regeln befolgt werden.

  • Nur die Druckberechtigten dürfen drucken
  • Wenn der Drucker längere Zeit nicht druckt, stell sicher, dass die Heizung für den Extruder aus ist
  • Nach dem Verbinden in Printrun *zuerst* die X- und Y-Achsen kalibrieren
  • Nullpunkt der Z-Achse vor dem Drucken überprüfen. Nicht drucken, wenn der Kopf auf die Buildplatform drückt
  • Nie unbeaufsichtigt drucken
  • Das Filament muss per Hand nachgeführt werden (die kleine Schwarze Rolle rollt sich sehr zuverlässig selbst ab von der Wandhalterung, aber bei der orange-farbenen gibt es defitiv manchmal Probleme!)
  • Die Plattform vor dem Drucken gründlich säubern. Das ist die häufigste Ursache für viele Probleme
  • Nach dem Drucken warten, bis die Teile abgekühlt sind, da sie sich ansonsten verformen
  • Den Druckkopf schon Minuten vor dem Druckbeginn manuell auf die erhöhte Temperatur für die erste Lage zu heizen verschlechtert das Ergebnis
  • Der kleine Lüfter wird manuell über die Steckkontakte am Netzteilkabel "geregelt". Es empfiehlt sich, ihn beim Aufheizen abzuschalten (dauert sonst ewig bis zur Zieltemperatur), bei Druckbeginn aber sofort zu aktivieren. Er ist eigentlich für 5 volt ausgelegt, sollte aber bei filigranen Teilen oder solchen, die je Layer wenig Zeit brauchen, auf 7 Volt (zwischen 5 und 12 Volt klemmen) betrieben werden. Kurzzeitig verträgt er sogar volle 12 Volt, aber es gilt als unsicher, das länger so zu betreiben.
  • Der große Lüfter wird meist nicht gebraucht, manchmal aber doch. Da er nicht schadet, sollte man ihn wohl doch so oft wie möglich einsetzen.
  • Den Druck zwischen drin zu unterbrechen um später weiter zu drucken - und sei es nur für 5 Sekunden - ist mit unendlich viel Problemen behaftet und sollte wenn irgendwie möglich vermieden werden.

Wenn beim Drucken etwas kaputt geht, dann muss die Person auch dafür sorgen, dass es wieder repariert wird. Das kostet unter Umständen Geld. Wer das nicht einsieht, der sollte nicht drucken. Dieser Punkt ist mir sehr wichtig. Ich möchte den Drucker nicht in zwei Monaten in Einzelteilen abholen. --DanielWillmann 12:39, 28. Mai 2012 (CEST)

Falls, was hoffentlich nie passieren wird, Kunststoffteile kaputtgehen sollten kann ich die neu drucken. --Oni 19:39, 2. Jun. 2012 (CEST)

Druckberechtigte

Solltest du selber drucken wollen und nicht auf der Liste stehen, wende dich an Benutzer:Shoragan oder Benutzer:DanielWillmann. Er wird dir eine Einführung geben und zusammen mit dir deinen ersten Druck durchführen. Danach setzt er dich auf die Liste.

Software

Anmerkung: openscad kompiliert derzeit wegen eines Bugs in der cgal-Bibliothek nicht. Entweder alte Version nutzen, oder diesen Patch auf die cgal-library anwenden und danach openscad kompilieren: http://sources.gentoo.org/cgi-bin/viewvc.cgi/gentoo-x86/sci-mathematics/cgal/files/cgal-4.0-gcc47.patch?view=markup

Modelle

Workflow

3D Modell erstellen

  • z.B. mit OpenSCAD, FreeCAD oder Blender
  • Jedes Program, das einen STL export hat
  • Manchmal enthalten die STLs Fehler und Slic3r kommt durcheinander. Netfabb http://cloud.netfabb.com/ kann viele dieser Dateien wieder reparieren
  • http://thingiverse.com ist eine Super Quelle bereits fertiger Modelle

Slicen

  • Die Bemerkungen hier beziehen sich auf Slic3r. Es gibt noch andere Tools, wie SFACT oder Skeinforge, aber die sind deutlich komplexer
  • Die Config muss nach jedem Start neu geladen werden
  • Eine gute Temperatur für transparentes PLA ist 170°C. Orange druckt gut bei 185°C
  • Der erste Layer sollte mit 10-15°C mehr gedruckt werden
  • Es kann helfen, von Zeit zu Zeit die Version zu updaten

Konfigurationen für den Slicer

Es gibt vermutlich nicht die eine Ideal-Konfiguration die für alle Teile gut funktioniert, aber die von Daniel ist meistens gut geeignet und auch eine gute Ausgangsbasis für Abwandlungen.

Von Lena

Lena hatte, bevor sie Daniels Konfiguration hier gefunden hatte, mal eine komplett eigene Konfiguration gebastelt. Diese erzielt sehr gute Ergebnisse auch bei schwierigen Teilen, ist aber extrem langsam und daher selten zu gebrauchen. Auf Anfrage gibt sie diese aber sicher heraus ;)

Außerdem gibt es eine weitere Konfig von Lena, die auf Daniels beruht und für das Drucken von Gleisen mit RepRails optimiert ist:

acceleration = 0
bed_size = 180,190
bed_temperature = 55
bridge_fan_speed = 100
bridge_flow_ratio = 1
bridge_speed = 50
complete_objects = 0
cooling = 1
disable_fan_first_layers = 1
duplicate = 1
duplicate_distance = 6
duplicate_grid = 1,1
end_gcode = M104 S0 ; turn off extruder temperature\nM140 S0 ; turn off bed temperature \nG28 X0    ; home X axis\nG92 E0.2\nG1 E0 F3000 ; retract filament\nG1 Y180 F6000 ; drive print table all the way out\nM84     ; disable motors
extra_perimeters = 1
extruder_clearance_height = 20
extruder_clearance_radius = 20
extrusion_axis = E
extrusion_multiplier = 1
extrusion_width = 180%
fan_always_on = 0
fan_below_layer_time = 60
filament_diameter = 3
fill_angle = 45
fill_density = 0.5
fill_pattern = concentric
first_layer_bed_temperature = 60
first_layer_extrusion_width = 0
first_layer_height = 100%
first_layer_speed = 40%
first_layer_temperature = 195
g0 = 0
gcode_arcs = 0
gcode_comments = 0
gcode_flavor = reprap
infill_acceleration = 50
infill_every_layers = 1
infill_extrusion_width = 0
infill_speed = 60
layer_gcode = 
layer_height = 0.25
max_fan_speed = 100
min_fan_speed = 35
min_print_speed = 30
notes = Setting for new Firmware version\nUsed for almost everything. Bridges well\n\nOrange prints well, transparent prints well at 185 first layer temp and 170 other layers
nozzle_diameter = 0.35
output_filename_format = [input_filename_base].gcode
perimeter_acceleration = 25
perimeter_speed = 55
perimeters = 3
perimeters_extrusion_width = 0
post_process = 
print_center = 90,95
randomize_start = 1
retract_before_travel = 2
retract_length = 1
retract_lift = 0.25
retract_restart_extra = 0
retract_speed = 10
rotate = 0
scale = 1
skirt_distance = 6
skirt_height = 1
skirts = 2
slowdown_below_layer_time = 30
small_perimeter_speed = 40
solid_fill_pattern = rectilinear
solid_infill_speed = 60
solid_layers = 3
start_gcode = G28 ; home all axes\nM92 E820
support_material = 0
support_material_tool = 0
temperature = 185
threads = 1
top_solid_infill_speed = 50
travel_speed = 145
use_relative_e_distances = 0
z_offset = 0

Für Mate-Tags

Es existiert eine Konfiguration von shoragan, die für Mate-Tags optimiert ist. Temperaturen auf die entsprechende Farbe und Kunststoffart anpassen!

acceleration = 0
bed_size = 200,200
bed_temperature = 0
bottom_layer_speed_ratio = 0.8
bridge_fan_speed = 100
bridge_flow_ratio = 1
bridge_speed = 60
cooling = 1
disable_fan_first_layers = 1
duplicate = 1
duplicate_distance = 6
duplicate_grid = 1,1
end_gcode = M104 S0 ; turn off extruder temperature\nM140 S0 ; turn off bed temperature \nG28 X0    ; home X axis\nG92 Z0 E1\nG1 Z10 E0 F3000 ; retract extruder and filament\nG1 Y180 F6000 ; drive print table all the way out\nM84     ; disable motors
extrusion_axis = E
extrusion_multiplier = 1
extrusion_width_ratio = 1.6
fan_always_on = 0
fan_below_layer_time = 60
filament_diameter = 3
fill_angle = 45
fill_density = 0.3
fill_pattern = rectilinear
first_layer_bed_temperature = 0
first_layer_height_ratio = 1
first_layer_temperature = 200
g0 = 0
gcode_arcs = 0
gcode_comments = 0
gcode_flavor = reprap
infill_acceleration = 50
infill_every_layers = 1
infill_speed = 60
layer_gcode = 
layer_height = 0.25
max_fan_speed = 100
min_fan_speed = 35
min_print_speed = 10
notes = Used for Mate name tag
nozzle_diameter = 0.35
output_filename_format = [input_filename_base].gcode
perimeter_acceleration = 25
perimeter_speed = 50
perimeters = 1
post_process = 
print_center = 80,80
retract_before_travel = 2
retract_length = 1
retract_lift = 0.25
retract_restart_extra = 0
retract_speed = 30
rotate = 0
scale = 1
skirt_distance = 6
skirt_height = 1
skirts = 2
slowdown_below_layer_time = 60
small_perimeter_speed = 50
solid_fill_pattern = rectilinear
solid_infill_speed = 60
solid_layers = 3
start_gcode = G28 ; home all axes\nM92 E820
support_material = 0
support_material_tool = 0
temperature = 190
travel_speed = 130
use_relative_e_distances = 0
z_offset = 0

Von Daniel

Gute Basis zum Experimentieren. Auch hier Temperaturen auf die gewählte Farbe und Kunststoffart einstellen!

acceleration = 0
bed_size = 180,190
bed_temperature = 55
bottom_layer_speed_ratio = 0.8
bridge_fan_speed = 100
bridge_flow_ratio = 1
bridge_speed = 50
complete_objects = 0
cooling = 1
disable_fan_first_layers = 1
duplicate = 1
duplicate_distance = 6
duplicate_grid = 1,1
end_gcode = M104 S0 ; turn off extruder temperature\nM140 S0 ; turn off bed temperature \nG28 X0    ; home X axis\nG92 E0.2\nG1 E0 F3000 ; retract filament\nG1 Y180 F6000 ; drive print table all the way out\nM84     ; disable motors
extruder_clearance_height = 20
extruder_clearance_radius = 20
extrusion_axis = E
extrusion_multiplier = 1
extrusion_width_ratio = 1.8
fan_always_on = 0
fan_below_layer_time = 60
filament_diameter = 3
fill_angle = 45
fill_density = 0.20
fill_pattern = honeycomb
first_layer_bed_temperature = 60
first_layer_height_ratio = 1
first_layer_temperature = 195
g0 = 0
gcode_arcs = 0
gcode_comments = 0
gcode_flavor = reprap
infill_acceleration = 50
infill_every_layers = 1
infill_speed = 80
layer_gcode = 
layer_height = 0.25
max_fan_speed = 100
min_fan_speed = 35
min_print_speed = 30
notes = Setting for new Firmware version\nUsed for almost everything. Bridges well\n\nOrange prints well, transparent prints well at 185 first layer temp and 170 other layers
nozzle_diameter = 0.35
output_filename_format = [input_filename_base].gcode
perimeter_acceleration = 25
perimeter_speed = 45
perimeters = 1
post_process = 
print_center = 90,95
randomize_start = 1
retract_before_travel = 2
retract_length = 1
retract_lift = 0.25
retract_restart_extra = 0
retract_speed = 10
rotate = 0
scale = 1
skirt_distance = 6
skirt_height = 1
skirts = 2
slowdown_below_layer_time = 30
small_perimeter_speed = 45
solid_fill_pattern = rectilinear
solid_infill_speed = 70
solid_layers = 3
start_gcode = G28 ; home all axes\nM92 E820
support_material = 0
support_material_tool = 0
temperature = 185
threads = 1
travel_speed = 145
use_relative_e_distances = 0
z_offset = 0

Von larsan

Basierend auf der Mateconfig. Ist momentan so eingestellt, dass recht nah am Urspung, also vorne links gedruckt wird, das muss ggf für jedes Bauteil einzeln angepasst werden.

acceleration = 0
bed_size = 170,170
bed_temperature = 60
bridge_fan_speed = 100
bridge_flow_ratio = 1
bridge_speed = 40
brim_width = 0
complete_objects = 0
cooling = 1
disable_fan_first_layers = 1
duplicate = 1
duplicate_distance = 6
duplicate_grid = 1,1
end_gcode = M104 S0 ; turn off extruder temperature\nM140 S0 ; turn off bed temperature \nG28 X0    ; home X axis\nG92 Z0 E1\nG1 Z10 E0 F3000 ; retract extruder and filament\nG1 Y180 F6000 ; drive print table all the way out\nM84     ; disable motors
external_perimeter_speed = 90%
extra_perimeters = 1
extruder_clearance_height = 20
extruder_clearance_radius = 20
extrusion_axis = E
extrusion_multiplier = 1
extrusion_width = 135%
fan_always_on = 0
fan_below_layer_time = 60
filament_diameter = 3
fill_angle = 45
fill_density = 0.15
fill_pattern = honeycomb
first_layer_bed_temperature = 60
first_layer_extrusion_width = 0
first_layer_height = 115%
first_layer_speed = 80%
first_layer_temperature = 195
g0 = 0
gcode_arcs = 0
gcode_comments = 0
gcode_flavor = reprap
infill_acceleration = 50
infill_every_layers = 1
infill_extruder = 1
infill_extrusion_width = 0
infill_speed = 60
layer_gcode = 
layer_height = 0.28
max_fan_speed = 100
min_fan_speed = 35
min_print_speed = 10
notes = Used for Mate name tag
nozzle_diameter = 0.35
output_filename_format = [input_filename_base].gcode
perimeter_acceleration = 25
perimeter_speed = 40
perimeters = 3
perimeters_extruder = 1
perimeters_extrusion_width = 0
post_process = 
print_center = 45,30
randomize_start = 1
retract_before_travel = 4
retract_length = 1
retract_lift = 0.4
retract_restart_extra = 0
retract_speed = 30
rotate = 0
scale = 1
skirt_distance = 6
skirt_height = 1
skirts = 3
slowdown_below_layer_time = 60
small_perimeter_speed = 40
solid_fill_pattern = rectilinear
solid_infill_speed = 60
solid_layers = 3
start_gcode = G28 ; home all axes\nM92 E820
support_material = 
support_material_angle = 45
support_material_extruder = 1
support_material_extrusion_width = 0
support_material_pattern = rectilinear
support_material_spacing = 2.5
support_material_threshold = 45
temperature = 185
threads = 2
top_solid_infill_speed = 50
travel_speed = 130
use_relative_e_distances = 0
z_offset = 0

Drucken

  • Mit Printrun Datei auf Drucker drucken

Logbuch

Um einen Überblick zu behalten, wer was wann gedruckt hat tragt euch bitte im Logbuch ein.